Zur OMM-Homepage Zur OMM-Homepage CDs
  Rock - Pop
Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum



Peter Kraus
I Love Rock `n´ Roll

Alle lieben Peter!

Von Frank Becker

Als eine Kinokarte im 1. Parkett noch eine Mark zwanzig kostete, "Rasiersitz" sogar nur eine Mark, zogen wir Jungs am Sonntag die Nietenhosen mit umgeschlagenen Hosenbeinen an, schmierten uns "Fit" in die Haare, schoben den Kamm in die Gesäßtasche und trafen uns zur Nachmittagsvorstellung am Eingang der "Brunnen-Lichtspiele". Die Welt der Illusion lockte uns und, zugegeben, auch die Mädels mit ihren Petticoats, Twinsets und Pferdeschwänzen, die sich ebenfalls dort trafen.

"Kinder – was sehen wir heute?" -  "Der Tiger von Eschnapur" winkte mit Debra Pagets jugendfreier Erotik, Frankenheimers "Die jungen Wilden" traf unser Lebensgefühl, "Die glorreichen Sieben" machte uns alle zu Helden und Jerry Lewis war in "Aschenblödel" zum Totlachen. Am schönsten jedoch waren die Schlagerfilme. "Moohoohoonlight" schnulzte Ted Herold, Rocco Granata schwärmte "Marina" an, Heidi Brühl schwor "Wir wollen niemals auseinander gehn" und Conny sang "I love you Baby".
Unser König aber war Peter Kraus, ein lässiger Star, ein deutscher Fabian und Paul Anka. Eins war klar: wir wollten alle sein wie er, dem die Mädchenherzen zuflogen, der immer offene rote Sportwagen fuhr und einfach dufte war. "Sugar Baby", "Tiger" und "Va bene" konnten wir auswendig. "Alle lieben Peter", "Conny und Peter machen Musik" und "Im schwarzen Rössl" haben wir eingesogen.

Mehr als 40 Jahre später stehe ich bei den Fiakern vor der Hofburg in Wien, als ich aus dem Augenwinkel einen offenen roten Sportwagen vorbeifahren sehe, einen 59er BMW 507 mit dem Wiener Kennzeichen "W PETER 1". Ein Spuk? Doch hundert Meter weiter sehe ich ihn wieder: inmitten der Hofburg geparkt - am Kotflügel lehnt lässig ein schlanker, jugendlich wirkender Peter Kraus, als sei die Zeit an ihm vorüber gegangen. Um ihn herum wuselt ein Fernsehteam, leuchten Scheinwerfer. "Ruhe bitte! Aufnahme!" Tatsächlich, das ist er.

Nun hat irgendwer kürzlich kühn behauptet, Peter Kraus sei in diesem Jahr schon 66 - lächerlich! Besonders wenn man seine neue CD hört, die das Credo eines Lebens ist: "I Love Rock `n´ Roll", soeben auf den Markt gekommen und von einer Dynamik, Frische und musikalischen Qualität, wie sie die Legionen von herumstümpernden Hitparaden-Eintagsfliegen heuer nicht im Traum erreichen.  Also Fachliteratur befragen. Und da steht es: Peter Kraus, geboren am 18. März 1939! Chapeau! Feiern wir mit dem sympathischen Künstler seinen Geburtstag und ein Rock `n ´ Roll-Album á la bonheur.

18 internationale Erfolge der 50er und 60er Jahre sind auf diesem wundervollen Album versammelt - Hits, die mit den Namen von Eddie Cochran, Chuck Berry, Bill Haley, Elvis Presley, Tommy Roe, den Platters, den Swinging Blue Jeans, Brian Hyland, Dion, Gene Vincent, Lennon/McCartney und vielen anderen Stars dieser herrlichen Zeit verbunden sind. Dazu kommen vier der großen Erfolge, die Peter Kraus damals im deutschsprachigen Raum die Beliebtheit eingebracht haben, die bis heute anhält. Das ist über eine prall volle Stunde hochwertiger Rock `n´ Roll, mit einer fabelhaften und gut gelaunten Band eingespielt und von einem Künstler präsentiert, der - besser denn je - sich und seinen Fans in alter Frische mit diesem perfekten Album ein wirklich schönes Geschenk macht. Dazu gehört auch das feine Booklet, das sämtliche Texte (na klar, zum Mitsingen!) enthält. Peter Weihe leistet an der Gitarre Hervorragendes, Drummer Curt Cress gibt ordentlich Gas, Klaus (Nappo) Bernatzki bläst eine heiße Kanne und Werner Becker/Günther Brackmann an den Tasten liefern wie alle anderen Top-Qualität. Sie wollen Rock `n´ Roll? Das ist Rock `n´ Roll!

Fotos im Text © Frank Becker  



Ihre Meinung
Schreiben Sie uns einen Leserbrief
(Veröffentlichung vorbehalten)



Peter Kraus
I Love Rock `n´ Roll

Peter Kraus  -  Gesang
Peter Weihe  -  Gitarre
Curt Cress  -  Schlagzeug
Günther Brackmann  -  Klavier
Werner Becker  -  Klavier
Anselm Kluge  -  E-Baß
Wolfgang Diekmann  -  Kontrabaß
Klaus Bernatzki  -  Saxophon
Chor: Billy King, Rolf Köhler, Werner Becker
Grölchor, Percussion, Claps: alle und Alfred Dübell

Produced by Werner Becker

© + (P)  2006 Koch Universal

Track List:
1. Tutti Frutti   2:21
2. Devil In Disguise   2:24
3. Johnny B. Goode   2:37
4. C´mon Everybody   1:59
5. Under The Moon Of Love   3:17
6. To Know Her Is To Love Her   3:18
7. No Particular Place To Go   2:47
8. I Saw Her Standing There   2:47
9. The Wanderer   3:15
10. Twilight Time   3:15
11. See You Later Alligator   2:49
12. Be-Bop-A-Lula   3:06
13. Sheila   2:04
14. Sealed With A Kiss   3:00
15. I Love Rock `n´ Roll   2:52
16. Lady Madonna   2:21
17. The Hippy Hippy Shake   2:30
18 Take Me In Your Arms   3:40
Bonus Tracke (live):
19. Wenn Teenager träumen   2:49
20. Kitty Cat   2:41
21. Lonely Boy   5:10
22. Schwarze Rose Rosemarie   3:39

Total Time: 1:04:45


Weitere Informationen unter:
www.kochuniversal.com
www.peterkraus.de




Da capo al Fine

Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum

© 2006 - Online Musik Magazin
http://www.omm.de
E-Mail: cds@omm.de

- Fine -