Online CDs
Rock - Pop - Jazz etc.
Homepage  zur&uumlck  e-mail  Impressum





Knut & Silvy
Visit



Schwebende Musik aus bergigen Landen



Knut & Silvy kommen aus der Schweiz, genauer gesagt aus Basel, und um es schon mal vorab zu sagen, ihre dritte CD "Visit" ist wohl eine der interessantesten Scheiben Musik, die die Schweiz seit langem hervorgebracht hat. Die Musik, die die beiden auf "Visit" bieten, ist schon sehr außergewöhnlich. Schwebende Pop-Perlen kommen daher, und gerade wenn man sich auf die Stimmung eingelassen hat, rocken sie in bester Lo-Fi-Pop-Manier mächtig los.

Knut Jensen und Silvy Buonvicini haben meistens mit Theater und Film zu tun. So war es keine Überraschung, als sie 1999 mit "Extender" als bestmusicvideo beim San Francsisco Filmfestival ausgezeichnet wurden. Die Stimme von Silvy reicht auf der CD von hingehauchten sexy Balladen wie etwa "Spinning/In My Head", bis hin zu schreienden Power Songs in Exotica Manier - "Deaddy". Dabei werden alle möglichen Genres von Pop, Trip-Hop, Soundtrackartiges, Rock, auch Punk und Brasilianisches gestreift. Eine openmindedness wird da präsentiert, deren Ergebnis vollkommen schubladenunkompatibel und vielseitig daherkommt. Dabei wird nach Herzenslust gesamplet, improvisiert, zerhackstückt und wieder neu zusammen gesetzt. Die Stücke sind teilweise sehr simpel gestrickt, reichen aber auch bis zu dichten Collagen aus den unterschiedlichsten Samples.

Bei "Spinning/In My Head" wird das Drehen des Klangs im Kopf neben dem skurilen Text auch mit netten Stereo-Effekten plastisch gemacht. Mit ihrer schrägen Hommage an den Bossa Nova ("One Note Ipanema"), der nur aus dadada besteht beweisen sie Humor. Die simplen und gleichzeitig komplizierten englischen und deutschen Texte zeugen von minimalistischer Genialität. "Zucker" ist zwar der einzige deutsche Text und somit nicht ganz repräsentativ, aber als Beispiel für die genialen Texte des Duos dann irgendwie doch. Deshalb ein kleiner Ausschnitt: "ich explodiere jetzt für dich / langsam wie eine alte Schnecke möcht ich über die Haut fahren / in jede Pore fallen mich vom Schweiß wieder raustreiben lassen / Zucke zucke Schnecke zucke ich ertränke meine Wollust [..] zucke zucke zucke / das ist mein letzter Abend wer weiss was da noch drin liegt / und morgen geh ich backen / Schokoladekuchen für Dich"
Das ist so simpel und doch so genial. Man muß sich erst mal trauen, solche Texte zu schreiben.

Mit einer Gelassenheit, Naivität und Nachdenklichkeit sind sie, was ich gute Avantgardisten nenne. Keine Angst haben vor dem großen Gefühl, auf´s Ganze gehen, und sich keine Gedanken machen, wenn mal etwas nach hinten los gehen könnte. Aber bei "Visit" geht nichts daneben. Jenseits aller Trends und Schubladen ist die Musik dieses Duos auf jeden Fall grandios zeitgemäß und auch grandios an sich. Ein Hörgenuß der ganz besonderen Art.





Von Andreas Höflich








Knut & Silvy: "Visit"



Produced By Knut & Silvy
Recorded: 1999
Published by: RecRec Medien
©1999 RecRec Medien
Distribution via Efa-Medien
CD 14768-2

Silvia Buonvicini: Vocals, Guitars, Keyboards
Knut Jensen: Guitars, Bass; Vocals, Keyboards
Sampling, Programming, Percussion
Hans Ulrich: Drums, Percussion, Sampling




Track Listing:

1. Flames
2. Recharge
3. Spinning/In My Head
4. Deaddy
5. Buttonbean
6. Kinndalow
7. Cold Water
8. Cold Water
9. Needles
10. One Note Ipanema
11. Deep Breath
12. Fruits
13. Exquisite Girl
14. Lost You
15. Starship
16. Spot a Spot
17. Mirror Talk
18. The Sun Maid



Da capo al Fine

Homepage  zur&uumlck  e-mail  Impressum

© 2000 - Online Musik Magazin
http://www.omm.de

- Fine -