Online CDs
Rock - Pop - Jazz etc.
Homepage  zur&uumlck  e-mail  Impressum





Giant Robot
Crushing You With Style



Finland is crushing Europe with style



Die Szene in Finnland brodelt, dies zeigt sich in immer mehr Produktionen, die ihren Weg in die europäischen Plattenläden finden. War Jimi Tenor schon seit einiger Zeit Vorreiter aus dem kühlen Norden, treten nun Giant Robot eine ebenbürtige Nachfolge an. Ganz neu ist die Formation auch nicht mehr. Sie haben sich schon seit Mitte der Neunziger ihren Weg durch Parties und Clubs in Finnland gespielt. Dabei reichte die Mitgliederzahl der Band am Anfang von irgendetwas zwischen vier und achtzehn! Im Sommer 1999 erschien die im Heimatland angeblich legendäre EP "Helsinki Rock City", deren Titel Track wochenlang in den skandinavischen Charts kursierte. "Helsinki Rock City" ist denn auch auf dem bei Clearspot erschienenen Debut Album "crushing you with style" vertreten.

Giant Robot bestehen aus sieben unterschiedlichsten Musikern, wenn man sie so bezeichnen kann. Darunter sind ein Grafiker, Toningenieur, Musiker, Architekt, New Media Hippie, Schauspieler und DJ. Allen ist gemeinsam, daß sie sich schon in vielen Ländern herumgetrieben haben, und das merkt man der Musik der Band an. Ein Sound, der vom Dancefloor-HipHop direkt über das Schlafzimmer zur Insel Jamaika führt. Die Verweise reichen dabei von DJ Shadow, Lee Perry über Isaac Hayes, Kraftwerk bis hin zu den Beastie Boys.

Der Gesang von Tuomas bringt auch den guten alten verdienten Vocoder wieder ins Spiel. Bei "Jennifer Kissed Me" werden die schon genannten Reggae Elemente mit Gesang a la Kraftwerk kombiniert, was eine neue Note in ein altes Genre bringt. "Nine Tons" bringen dagegen afrikanische Elemente mit Robotik zusammen. Der wohl bekannteste Track der CD "Helsinki Rock City" könnte dagegen direkt von den Beastie Boys stammen. "Dire Straits" ist eine etwas andere Hommage an den Song "Money For Nothing" der gleichnahmigen Band. In Jamaican Dub Style kommt MTV dabei allerdings nicht so gut weg. Was nicht heißen will, das Giant Robot nur kopieren. Ihre Musik hat keine geographische Heimat, was vielleicht eine gesellschaftspezifische Qualität Finnlands widerspiegelt. Es ist aber auch der Umstand, daß die Musiker in aller Herren Länder schon herumgestreunt sind. Ihre Pfade kreuzen sich in Finnland, genauer gesagt in Helsinki. Dort machen sie Musik, gefiltert und destilliert durch die nordische Mentalität. Sie verbinden patchworkartig die Einflüsse der verschiedensten Kontinente in ihrer Musik. Das Jahr 2000 wird sicherlich zu einem Jahr der finnischen Musik werden. Giant Robot werden mit ihren berüchtigten Live Shows dazu beitragen. Eine Musik die gute Laune macht, ohne sich mit dem Label Fun-irgendwas schmücken zu müssen. Beim Hören der CD entdeckt man jedesmal neu kleine Feinheiten und sich immer verändernde Songs. Eine sehr offene Atmosphäre macht sich da breit, die sich vom CD-Player direkt auf einen überträgt.





Von Andreas Höflich








Giant Robot: "Crushing You With Style"



Produced By Giant Robot
Recorded: 2000
Published by: Hawaii Sounds / Spinefarm
©2000 clearspot
Distribution via Efa-Medien






Track Listing:

1. I Am Not Human
2. S, M, L, XL
3. Cool "Disco" Dan
4. Swedish Shit
(t-mu)
5. Helsinki Rock City
6. The Fork
(arttu)
7. Dire Straits
8. Circus in Cirkus
(kasio)
9. Jennifer Kissed Me
10. The Mobile Hammond
(aleksi)
11. Nine Tons
12. Giisselii Nigamiin
(zarkus)
13. Mrs. Black´s Husband
14. ...On my Agenda
(tuomas)
15. Urban International
16. Petro´s Bells
(petro)
17. Ignition



Da capo al Fine

Homepage  zur&uumlck  e-mail  Impressum

© 2000 - Online Musik Magazin
http://www.omm.de

- Fine -