Online CDs
Rock - Pop - Jazz etc.
Homepage  zur&uumlck  e-mail  Impressum





OST - Pale3
Der Krieger + Die Kaiserin



Die Wiederentdeckung der Langsamkeit



Wenn schon mal ein großer deutscher Film in Wuppertal, der "Heimatstadt" des Online Musik Magazins, spielt, ist es für uns natürlich Pflicht, darüber zu schreiben. Der Soundtrack zu "Der Krieger + Die Kaiserin" ist ebenso ungewöhnlich, wie der Film von Tom Tykwer selbst. Es ist nicht einfach ein Soundtrack Album, sondern unterteilt in einen Teil mit richtigen Songs und dem eigentlichen Soundtrack. Nachdem Tykwer schon für den "Winterschläfer" und "Lola rennt" die Musik selbst beisteuerte, war es von Beginn an klar, dass er auch für "Der Krieger.." die Musik selbst machen würde. Dabei treten die Komponisten zum ersten Mal als Band auf. Tykwer und seine Kollegen Reinhold Heil (Spliff, Nina Hagen Band, Babyloon etc.) und Johnny Klimek (Producer von Dr. Motte, Paul van Dyke), haben sich zu Pale3 zusammengeschlossen. Tykwer hat mit seinen Partnern aus der untermalenden Musik richtige Songs herausgearbeitet. Dabei stehen Pale3 bei den Vocals nur Frauen gegenüber, ein Hinweis auf die Bedeutung der Figur Sissi im Film.

Für den Opener der CD konnte man einen echten Weltstar verpflichten: Skin, Sängerin der Alternative-Rock-Gruppe Skunk Anansie sagte sofort zu, da sie eine erklärter Fan von Lola rennt ist. Daneben ist Beth Hirsch bei "The Tunnel" zu hören. 12 Rounds (gesignt auf Trent Reznors Nothing Records), englisches Industrial Duo wirkte am Sound von "Just another day" mit. Außerdem ist auf "Four days" Anita Lane zu hören, die sonst bei Nick Cave und den Einstürzenden Neubauten singt. Nicht zu vergessen ist natürlich Franka Potente, die Sissi im Film, die bei "Fly with me" wieder einmal die Musik für einen Film beisteuert. Schon für Lola rennt hatte sie zusammen mit Thomas D von den Fantastischen Vier eine echte Hitsingle. Danach folgt der eigentliche Soundtrack, und der ist, was die Verbindung mit dem Film angeht, sehr gut gelungen. Ruhige, atmosphärische Stücke, die die Gefühle und Stimmungen im Film plastisch darstellen. Gerade "Sissi search" ist, wie eine gute Filmmusik sein sollte. Die Stimmung dieser rätselhaften Geschichte wird mit diesem Stück eindrucksvoll transportiert. Die weiteren Stücke auf der CD, die den Soundtrack betreffen, sind meistens in sphärische Synthesizer Sounds gekleidet, was die enigmatischen Qualitäten des Films sehr gut unterstützt. Die Langsamkeit (im positiven Sinne) des Films spiegelt sich in der Musik wider.

Das Problem, das Soundtracks nur als CD oft nicht funktionieren, wenn sie ohne das zweite Medium auskommen müssen, ist hier geschickt umgangen worden. Die Songs im ersten Teil der CD könnten auch auf jede andere Platte gepresst sein. Der eigentliche Soundtrack gewinnt aber auch aus der Situation, dass die Songs aus der Filmmusik entstanden sind. So könnte man sich die Lieder auch gut als Untermalung für den Film vorstellen. Und in den Texten werden explizit Szenen aus dem Film aufgegriffen und thematisiert, so dass ein noch besserer Zusammenhang entsteht.
Eine außergewöhnliche Platte, bei dem das Format des Soundtracks interessant erweitert worden ist, was diesem im speziellen nur gut tut. So könnte man mit einem ungewöhnlichen Soundtrack Album auch in der Hitparade erfolgreich sein. Diesmal nicht nur mit dem einen Song zum Film, sondern gleich mit mehreren. Was dieser super produzierten Scheibe auf jeden Fall passieren wird.





Von Andreas Höflich








OST - Pale3: "Der Krieger + Die Kaiserin"



©2000 Motor Music
CD 549317-2
Pale3:
Tom Tykwer
Johnny Klimek
Reinhold Heil




Track Listing:

Songs
1. Pale3 feat. Skin You can´t find peace
2. Pale3 feat. Louise Rhodes Escape (afraid of no one)
3. Pale3 feat. Franka Potente Fly with me
4. Pale3 feat. Beth Hirsch The Tunnel
5. Pale3 feat. Alison Goldfrapp Bodo
6. Pale3 feat. 12 rounds Just another day
7. Pale3 feat. Anita Lane Four days
Score
8. Pale3 feat. Michael Brook Opening (sissi search)
9. The letter
10. Truck attack
11. Straw
12. Padded room
13. The roof
14. The escape



Da capo al Fine

Homepage  zur&uumlck  e-mail  Impressum

© 2000 - Online Musik Magazin
http://www.omm.de

- Fine -