Zur OMM-Homepage Zur OMM-Homepage CDs
Jazz etc.
Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum



Julian & Roman Wasserfuhr Quartett
Remember Chet

Auf den ersten Sprossen zum Olymp

Von Frank Becker

Dieses junge deutsche Jazz-Quartett ist sowas von gut, daß man, wüßte man nicht um ihre Jugend, die Jungs glatt für alte Hasen halten könnte. Der Trompeter Julian Wasserfuhr, gerade mal 21 Jahre alt und sein Bruder Roman (23) sind Naturtalente. Siegfried Loch hat es erkannt und sie unter seine ACT-Fittiche genommen. Hier konnten sie mit "Remember Chet" ein Debüt-Album einspielen, das in der Reihe "young german jazz" bereits eine hervorragende Position einnimmt. Bedenken wir auch, daß die Aufnahmen bereits aus dem Jahr 2006 stammen!

Wer die lyrischen, frischen Aufnahmen des jungen Chet Baker kennt, wird sich ohne Frage bei Julian Wasserfuhrs Performance daran erinnern. Dem berühmten Jazz-Trompeter ähnlich in der Technik und der Musiksprache, beschenkt dieser junge Virtuose seine Zuhörer mit purer Poesie auf Trompete und Flügelhorn. Roman Wasserfuhr am Klavier zeigt ebenfalls eine Reife, die man nur haben kann, wenn einem das in die Wiege gelegt wurde. Im englischsprachigen Booklet würde ich sein Spiel als "crispy and sophisticated" bezeichnen - mitunter fehlen in der wundervollen deutschen Sprache einfach die passenden Vokabeln für eine solche Beschreibung.

Nun haben wir hier weit mehr als "nur" geniales Epigonentum - allein das würde reichen, die Wasserfuhrs über den grünen Klee zu loben. Neben durch Chet Baker unsterblich gewordenen Standards wie  "There Will Never Be Another You" (Ein grandioser Opener),  "If I Should Lose You",  "Love For Sale" und natürlich "My Funny Valentine", die Julian und Roman mit ihrer Interpretation auf den Punkt bringen, stehen auf Augenhöhe mit dem American Songbook eigene Kompositionen des Duos, die Chet Baker (1929-1988) mit Sicherheit gerne gespielt hätte. "You Are A Friend Of Mine" geht unter die Haut, in "Bill´s Religion" spürt man den Hauch der Meisterschaft Bakers und "One More Blues For Chet" mit dem stimmungsvollen Kontrabaß Sava Medans könnte man einem Film über Chet als Thema unterlegen.

Als Gast profiliert sich Torsten Goods als West Coast Hardbopper an der Gitarre und u.a. in "You Don´t Know What Love is" und "Love For Sale" als inspirierter Sänger. Als wollten sie noch einmal nachdrücklich unterstreichen, wem ihr Debüt-Album gewidmet ist, legt die Band in "You Can´t Go Home Again" und dem ultimativen "My Funny Valentine" noch einmal zu. Ich bin kein Kaffeesatz-Leser, wenn ich behaupte, daß hier eine Formation am Anfang einer phantastischen Karriere steht. Julian und Roman Wasserfuhr steht der Jazz-Olymp bereits in jungen Jahren offen. Die ersten Sprossen haben sie erklommen. Das ist einen Musenkuß wert.

Am 13. März 2009 spielt das Julian & Roman Wasserfuhr Quartett im Rahmen der Wermelskirchener Jazznacht neben dem Markus Reinhardt Ensemble, dem Wolfgang Eichler Quartett, der Beale Street Jazz Band und Les Searle and Friends. Nicht verpassen!
Informationen unter:

    



Ihre Meinung
Schreiben Sie uns einen Leserbrief
(Veröffentlichung vorbehalten)



Julian & Roman Wasserfuhr Quartet
Remember Chet

Julian Wasserfuhr  -  Trompete, Flügelhorn
Roman Wasserfuhr  -  Klavier
Sava Medan  -  Kontrabaß
Andy Haberl  -  Schlagzeug
und als Gast
Torsten Goods  -  Gesang, Gitarre

Produziert von Siegfried Loch

(P) + © 2008 ACT

Titel:
1. There Will Never Be Another You  2:58
2. If I Should Lose You   5:37
3. Love For Sale   6:17
4. You Are A Friend Of Mine   5:05
5. Bill´s Religion   4:51
6. One More Blues For Chet   5:17
7. Remember Chet   9:06
8. Beautiful Black Eyes   6:10
9. You Don´t Know What Love Is 7:16
10. You Can´t Go Home Again   5:39
11. My Funny Valentine   6:05

Gesamtzeit:  1:04:32

Weitere Informationen unter:
www.wasserfuhr-jazz.com
www.actmusic.com





Da capo al Fine

Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum

© 2008 - Online Musik Magazin
http://www.omm.de
E-Mail: cds@omm.de

- Fine -