Zur OMM-Homepage Zur OMM-Homepage CDs
Jazz etc.
Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum



Valerie Joyce
New York Blue

Slowfood für die Ohren

Von Frank Becker


So hat man die Songs, die Valerie Joyce für ihr zweites Album "New York Blue" zusammengestellt hat, sicher noch nicht gehört. Die junge Sängerin mit der unglaublich reifen, faszinierenden Stimme hat nämlich die Langsamkeit als Stilmittel entdeckt und kultiviert sie konsequent und überzeugend: Slowfood für die Ohren. Mit der unter die Haut gehenden "Methode Joyce" erobert sie einen unangefochtenen Spitzenplatz unter den "Upper Ten" der derzeitigen US-Jazz- Sängerinnen.

Songbook-Klassiker wie "It Never Entered My Mind" und "It´s Easy To Remember" von Rogers & Hart oder "Everytime We Say Goodbye" von Cole Porter, Jazz-Standards wie Sammy Cahns "I Fall In Love Too Easily", das schon der unvergleichliche Chet Baker zum Bekenntnis der Macht der Liebe erhoben hat und Miles Davis´ Bebop-Hymne "Blue In Green" bekommen auf dem Samtteppich ihrer Stimmbänder Gänsehaut-Qualität. Stücke aus der Schatztruhe des Rock, so z.B. "Little Wing" von Jimi Hendrix, Tracey Chapmans "Baby Can I Hold You" und der gefühlvoll interpretierte Lennon/McCartney-Schlußtitel "Golden Slumbers" heben die Grenzen musikalischer Genres gefühlvoll auf.

"New York Blue" ist, nicht zuletzt auch durch ein phantastisch besetztes Begleitquintett und die Arrangements Andy Ezrins, ein großartiges Jazz-Schmuse-Album geworden. Azrin behaucht die Tasten seines Piano, Jon Herbert und Tim Lefevre streicheln ihre Kontrabässe, Eugene Jackson scheint über dem Drumset zu schweben und Lawrence Feldman läßt seine Saxophone nur flüstern. Das macht die Musik. Spröde, mitunter fragil, aber stets mit der unterschwellig brodelnden Erotik von April Stevens ("Teach Me Tiger") legt Valerie Joyce ihre zärtlichen Netze aus und fängt ihre Hörer ein - da gibt es kein Entkommen.      


    



Ihre Meinung
Schreiben Sie uns einen Leserbrief
(Veröffentlichung vorbehalten)



Valerie Joyce
New York Blue

Valerie Joyce  -  vocals
Andy Ezrin  -  piano   
Jon Herbert  -  acoustic bass
Eugene Jackson  -  drums
Lawrence Feldman  -  alto & tenor sax
Tim Lefevre  -  acoustic bass

Produced by David Chesky

© + (P) 2005 Chesky Records

Track List:
1. It Never Entered My Mind   6:16
2. Blue In Green   4:31
3. Baby Can I Hold You   3:12
4. Fever   4:29
5. Oasis   3:26
6. Every Time We Say Goodbye   5:25
7. Moon And Sand   3:08
8. Little Wing   3:05
9. Weaver Of Dreams   3:09
10. It´s Easy To Remember   6:10
11. Darn That Dream   2:56
12. I Fall In Love Too Easily   3:38
13. Golden Slumbers   2:18

Total Time:  51:42


Weitere Informationen unter:
www.chesky.com
www.valeriejoyce.com




Da capo al Fine

Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum

© 2006 - Online Musik Magazin
http://www.omm.de
E-Mail: cds@omm.de

- Fine -