Zur OMM-Homepage Zur OMM-Homepage CDs
Jazz etc.
Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum



Solveig Slettahjell SlowMotion orchestra


Tarpan Seasons


Da ist Magie drin

Von Steffi Engler

Wie kommt es nur, daß Solveig Slettahjells Lieder augenblicklich Besitz von mir ergreifen, als wollten sie mir verschwörerisch ein Geheimnis mitteilen? Die leise, eindringliche Musik ihres Slow Motion Orchestra, die Sehnsucht, die in allen Tönen mitschwingt, das Mysteriöse, das in ihrer Stimme und über dem ganzen Album mit seinen zwölf neuen Stücken liegt, üben magisch eine schwer zu erklärende Faszination aus. Sie machen mich froh und traurig, lassen mich träumen und summen, entziehen sich aber auch dem unmittelbaren Zugriff, als wollten sie ein Geheimnis behalten.

Die Musik des fabelhaften Slow Motion Orchestra in bewährter Besetzung, das mit kunstvoll reduzierter Energie aufspielt, trägt mit Andreas Ulvos Orgel und Morten Qvenilds Klavier (neben "December Song" ist  "Be Steady"mein erklärtes Lieblingsstück, aber auch bei "A Day" werden mit die Knie weich) die warme Stimme Solveigs, die im Irgendwo zwischen Jazz und Country, Pop und Chanson schwebt. Ich habe leider nur die Promo-Version des Albums, weiß also nicht, ob dem Original ein Booklet mit den Texten beiliegt. Die würde ich schon gerne lesen.

So aber lasse ich mich ganz von der Musik und ihrer Wirkung einfangen. Der schreitende Rhythmus von "How They Shine" und die Magie von "Right As Rain" mit der Trompete von Sjur Miljeteig und dem Twang von Even Helte Hermansens Gitarre entspannen beim Lauschen ebenso wie ein Ausflug in die Nacht mit "Into The Night", während "Visit" mit dem Brian Auger-Sound Ulvos eher etwas bedrohlich klingt. "Tarpan Seasons" - ein wunderbar versponnenes, musikalisch und emotional sehr spannendes Album.


Im Februar und März 2010 geht Solveig Slettahjell mit dem Slow Motion Orchestra auf eine ausgedehnte Deutschland-Tournee mit Abstechern nach Österreich und in die Schweiz, bei der sie die Songs des Albums “Tarpan Seasons” live vorstellt:

24.02.2010 Berlin A-Trane
25.02.2010 Hamburg Fabrik
26.02.2010 Dortmund Domicil

27.02.2010 Hannover Pavillon
01.03.2010 Freiburg Jazzhaus
02.03.2010 Heidelberg Karlstorbahnhof
03.03.2010 Kaiserslautern Kammgarn
04.03.2010 Marburg KFZ
05.03.2010 Karlsruhe Tollhaus

07.03.2010 Mainz Frankfurter Hof
08.03.2010 Heidenheim Lokschuppen
09.03.2010 München Unterfahrt
10.03.2010 Regensburg Jazzclub

11.03.2010 Landsberg Stadttheather
12.03.2010 Stuttgart Bix
13.03.2010 Heilbronn Cave 61
14.03.2010 Freiburg Jazzhaus

24.03.2010 A- Wien Porgy&Bess
25.03.2010 A-Linz Posthof

27.03.2010 A-Innsbruck Treibhaus
28.03.2010 CH-Bern bee flat
   


Ihre Meinung
Schreiben Sie uns einen Leserbrief
(Veröffentlichung vorbehalten)



Solveig Slettahjell
Slow Motion Orchestra
Tarpan Seasons


Solveig Slettahjell - Gesang

Sjur Miljeteig - Trompete, Gesang Morten Qvenild - Klavier, Elektronik
Andreas Ulvo - Orgel
Even Helte Hermansen - Gitarre
Jo Berger Myhre - Kontrabaß
Per Oddvar Johansen - Schlagzeug

© 2009 SoSlo Productions / Universal

Titel:
1. Precise Content  4:19
2. The Ballad Of Jimmy Crawler 2:45
3. Your River  5:59
4. How They Shine  5:46
5. Right As Rain  3:59
6. December Song  4:54
7. Three Hearts In A Bowl  4:27
8. Into The Night  4:16
9. Visit  2:56
10. You Go I Go  0:58
11.
Be Steady  5:12
12. A Day  2:39

Gesamtzeit:  48:38

Weitere Informationen unter:
www.jazzecho.de
www.solveigslettahjell.no



Da capo al Fine

Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum

© 2010 - Online Musik Magazin
http://www.omm.de
E-Mail: cds@omm.de

- Fine -