Zur OMM-Homepage Zur OMM-Homepage CDs
Jazz etc.
Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum



Roger Cicero
beziehungsweise

Ganz oben auf meiner Liste!

Von Frank Becker

Matthias Hass und Frank Ramond, übrigens auch die genialen Erfolgsautoren für Barbara Schöneberger und "Schwesterherz", haben dem Shooting Star der jungen deutschen Jazzsänger- Generation nicht einmal zwei Jahre nach dem grandiosen Erfolg von "Männersachen" ein zweites brillantes Album auf den Leib geschneidert - Maßarbeit, die Cicero mit bewährten Musikern perfekt und inspiriert umsetzt: "beziehungsweise". Da stimmt einfach alles, was die CD prompt im Wort- Spiel mit dem Start-Song ganz oben auf meine Liste der immer wieder zu hörenden Scheiben katapultiert hat.

Fangen wir mit der erwähnten "Liste" an: frech, ehrlich, mit viel Swing und Drive - Roger Cicero zeigt gleich mit Witz, daß die Männersachen keine Eintagsfliege gewesen sind und schafft es erneut charmant, den Macho augenzwinkernd sympathisch zu machen. Ein solches Talent, musikalisch bis auf die Knochen, gehört zu den wirklichen Raritäten im Big Band Business. Seinen Vater, den unvergessenen Jazz-Pianisten Eugen Cicero (1940-1997), der mit seinem ganz speziellen Anschlag einer neuen Ära der Verschmelzung von Jazz und Klassik den Weg bereitete, hätte es gefreut. Das ist natürlich auch der Grund für den bewegenden Song "Ich hätt´ so gern noch Tschüss gesagt", den ihm Frank Ramond von der Seele gezapft hat. Wenn man sich vorstellt, was Vater und Sohn gemeinsam hätten auf die Beine stellen können...

Die große Zeit der Crooner schien mit den ausklingenden 1970er Jahren vorbei, doch mit Cicero und Tom Gäbel sind wir zumindest in der deutschen Jazz-Szene dieser Sorge enthoben. Hier gibt es  diese beiden ganz großen Talente,
denen Tony Bennett nach dem Tod von Bobby Darin, Dean Martin und Frank Sinatra als letzter Dinosaurier des Genres Maßstäbe setzt und die sich anschicken, mit jedem Recht das Erbe deren Erbe anzutreten. Roger Cicero steht mit jetzt 38 Jahren - sein Geburtstag liegt nur wenige Tage zurück - auf  der Stufe der Leiter, die ihn mit dem nächsten Schritt ganz nach oben, in den Olymp der Jazzsänger bringen kann. Das Zeug dazu hat er, wie seine beseelten, eleganten und durch und durch swingenden Interpretationen der Songs dieses Albums eindrucksvoll belegen. Immer an seiner Seite und auf gleicher Höhe dabei die fabelhafte Big Band, geleitet von Lutz Krajenski, ein weiterer Erfolgsgarant. Das Team ist unübersehbar auf der Überholspur.

Frank Ramonds Texte sprühen vor Humor und (Selbst-)Ironie, wie in der liebevollen Verneigung vor allen Müttern ("Der Anruf"), sind herrlich triefend sentimental ("Ich hab das Gefühl für dich verloren"), unter die Haut gehend dramatisch ("Wovon träumst du nachts"), beleuchten Beziehungsfragen aus der Sicht des Verlierers ("Schöner war´s ohne") und mit Witz ("Alle Möbel verrückt"). Die Songs, denen Roger Cicero ein Gesicht gibt, sind Lieder, die hier, jetzt und immer einfach stimmen, deshalb sind sie so eingängig, deshalb hört man sie gern und singt sie als Mann sogar mitunter herzhaft mit - das beigelegte Textheft macht´s möglich. Ein Musenkuß für Cicero, Ramond und Hass!

Wer sich die DeLuxe-Ausgabe CD + DVD zugelegt hat, bekommt dazu eine Dreiviertelstunde einer brillanten Konzert-Live- Aufzeichnung von sechs Spitzentiteln des Albums "Männersachen" (Regie: Paul Hauptmann) vom Februar 2007 und eine weitere knappe Dreiviertelstunde mit drei Spitzentiteln aus dem neuen Album in Video-Version, sowie einem Interview und Produktions- Einblicken (Regie: Alex Dietzinger). Die in hervorragender Qualität produzierten Aufnahmen unterstreichen den hohen Anspruch, den die Macher an sich stellen, was wiederum dem Hörer und Betrachter perfekten Genuß garantiert. Deshalb: Ganz oben auf meiner Liste! 



    



Ihre Meinung
Schreiben Sie uns einen Leserbrief
(Veröffentlichung vorbehalten)


Roger Cicero
beziehungsweise

DeLuxe-Ausgabe mit Bonus-DVD

Roger Cicero  -  Gesang
Lutz Krajenski  -  Klavier, Orgel
Dirk Lentschat  -  1. Trompete, Flügelhorn
Andreas Barkhoff  -  2. Posaune
Markus Steinhauser  -  2. Klarinette, Altsaxophon
Ulli Orth  -  1. Altsaxophon, Klarinette
Thomas Zander  -  Baritonsaxophon, Flöte
Uwe Granitza  -  1. Posaune
Hervé Jeanne  -  Bass
Matthias Meusel  -  Schlagzeug
Axel Beineke  -  2. Trompete, Flügelhorn
Stephan Abel  -  Tenorsaxophon, Flöte

Produziert von Matthias Hass und Frank Ramond

© + (P) 2007 Starwatch Music / Warner Music Group

Titel:
1. Die Liste   2:46
2. Nimm deinen Kerl zurück   3:32
3. Kein Abendessen   3:24
4. Sie will es nun mal
5. Ich hab das Gefühl für dich  
    verlor´n   3:55
6. Das Experiment   3:40
7. Wovon träumst du nachts   3:50
8. Der Anruf   3:30
9. Schöner war´s ohne   3:14
10. Alle Möbel verrückt   2:50
11. Gute Freunde   4:11
12. Ich hätt´ so gern noch Tschüss
     gesagt   3:43
13. Bin heute Abend bei dir   3:08

Gesamtzeit:  44:59

Weitere Informationen unter:
www.rogercicero.de
www.starwatch.de
www.warnermusic.de

DVD:
1. Das ganze Leben ist ein Zoo
2. Murphys Gesetz
3. Mein guter Stern auf allen Wegen
4. Wenn sie dich fragt
5. König von Deutschland
6. Zieh die Schuh aus

Video 1: Die Liste
Video 2: Das Experiment
Video 3: Ich hätt so gern noch Tschüss gesagt
+ Interview

Gesamtzeit:  1:23:00





Da capo al Fine

Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum

© 2008 - Online Musik Magazin
http://www.omm.de
E-Mail: cds@omm.de

- Fine -