Zur OMM-Homepage Zur OMM-Homepage CDs
Jazz
Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum



Noite Carioca
Frágil


Eine Blaue Stunde mit dem klassischem Touch Brasiliens

Von Frank Becker

Armin Krüger und Matthias Stich haben sich nach dem Erfolg ihres ersten brasilianischen Albums "Noite Carioca" nicht auf den Lorbeeren ausgeruht. Mit dem damaligen Gast Jochen Hank haben sie das Duo zum Trio erweitert, den programmatischen Titel von Album 1 zum Namen und Markenzeichen gemacht und auch die wundervolle Viviane de Farias wieder als Gastsängerin hinzu genommen. Das Album "Frágil" knüpft nahtlos an den hohen Rang seines Vorgängers an, schreibt den Erfolg in Qualität, Musikalität und Expression fort.

In bewährter Mischung brasilianischer Standards von Gilberto Gil, Chico Buarque, Milton Nascimento und anderen mit eigenen Stücken entrollen Stich und Krüger wieder ein gefühlvoll empfundenes, bestechendes Panorama von Ipanema, Copacabana, Corcovado und Guanabara. Der Titel "Frágil" steht für den sensiblen Umgang mit der vielschichtigen Musik dieses aus vielen Kulturen gewachsenen Landes. Der Name Noite Carioca für die warmen Abende und Nächte Rio de Janeiros, die Romantik und den Zauber der "Hora Azul", die Viviane de Farias mit den Worten Renata Gomides zu den sehnsuchtsvollen Klängen von Stichs Ballade und seinem Sopransaxophon und der Baßklarinette besingt. Das attraktive Booklet läßt die die brasilianischen Texte der Lieder und ihre deutschen Übersetzungen mitlesen.

Wieder erreicht Noite Carioca Augenhöhe mit den brasilianischen Vorbildern aus der Heimat dieser seelenvollen Musik. Armin Krügers delikates "Espera" und Matthias Stichs stilles "Preludio de Madrugada" können wie Stichs fröhliches "A Volta da Felicidade" und seine Ballade "Frágil" in Komposition, Instrumentation und Interpretation fraglos neben Klassikern wie Heitor Villa-Lobos, Celso Machado oder Luis Bonfá bestehen. Die Stimme Jochen Hanks im Schlußtitel "Sina" ist ein erfrischender Gewinn. Von ihm möchte man mehr hören. Ein sehr schönes, durchweg gelungenes Album.

Lesetip: Ruy Castro - "Bossa Nova - The Sound of Ipanema",  Koch International/hannibal verlag, Höfen 2006


    



Ihre Meinung
Schreiben Sie uns einen Leserbrief
(Veröffentlichung vorbehalten)



Noite Carioca
Frágil

Matthias Stich  -  bcl, ss, as
Armin Krüger  -  git
Jochen Hank  -  voc, perc
featuring
Viviane de Farias  -  voc

Produced by Satin Doll, Ingeborg Berlin

© + (P) 2006 Satin Doll Productions

Track List:
1. Preludio na Madrugada  5:50
2. Futuros Amantes   5:47
3. O Morro Velho   4:59
4. Convessa da Baianas   3:45
5. Bananeira   4:50
6. A Hora Azul   6:20
7. A Primaveira Vista   4:37
8. Noites Cariocas   4:48
9. Espera   4:43
10. A Volta da Felicidade   3:54
11. Frágil   5:19
12. Sina   5:33

Total Time: 1:00:30


Weitere Informationen unter:
www.satindoll.de
www.
ms-sevensenses.de
www.vividefarias.com
www.jazz-network.com




Da capo al Fine

Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum

© 2006 - Online Musik Magazin
http://www.omm.de
E-Mail: cds@omm.de

- Fine -