Zur OMM-Homepage Zur OMM-Homepage CDs
Jazz etc.
Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum



Joo Kraus
Sueño

Traumzeit

Von Frank Becker

Diese abgehoben schönen, zärtlichen 50 Minuten Musik gehören ohne Zweifel zum sanftesten und erotischsten, was je auf eine CD gebrannt worden ist. Joo Kraus, ein experimentierfreudiger, mitunter explosiver und innovativer Trompeter, der auch dem Zeitgenössischen zugetan ist, ist zur Spitze im europäischen Jazz zu zählen. Hier hat er einen Weg nach innen gesucht und mit viel Gefühl gefunden.  


Fast zu hart scheint die Formulierung "butterweich" für das Intro des auf einer zarten Wolke schwebenden Openers "Same Thing"  mit Ralf Schmids Einleitung am Klavier, dem sich Joo Kraus  und Tilman Ehrhorn zugesellen, bevor Kristiina Tuomi das Ensemble sanft komplettiert. "Estate" illustriert nicht weniger gefühlvoll die (Jahres)Zeit des entspannten Sommers, dessen warmer Regen wieder mit Kristiina Tuomis klarer Stimme erfrischt. Im sanften Rhythmus schwingen "Santadi" und "Lobo", in dem Joo Kraus in bester Italo-Western-Manier pfeift und Luis Frank stimmliches Kolorit beiträgt. Auch Kraus´ Trompete nimmt den mexikanisch/ kubanisch angehauchten Klang des Genres an. Denn Kuba und die Nächte von Havanna sind es, die Joo Kraus zu diesem Album inspiriert haben.

Traumverloren (schließlich heißt das Album ja "Sueño") wie schon das Intro setzen
The First Day Without You On My Mind" und "My Home" fort, mit einen schnellen "Free Fall" als Intermezzo. Das Titelstück "Sueño" schließlich, mit fließendem Übergang zum Ravel-inspirierten "Joolero" macht die Traumzeit komplett. Neben dem Opener "Same Thing" gehört dieses Doppel mit zum Schönsten dieser durchweg gelungenen CD. Joo Kraus schafft es, beim Hörer Gefühl und Sinne zu schärfen. Man hört völlig entspannt dieser Musik zu, die pure Kontemplation bietet, aber auch ein wenig neugierige Spannung darauf aufbaut, wie es wohl im jeweils nächsten Stück weitergeht. Das Ergebnis ist ein hochwertiges, brillantes Album der Spitzenklasse, von einem großen Trompeter und seinem hervorragenden Ensemble zu einem traumschönen Bilderbuch gestaltet. 

    



Ihre Meinung
Schreiben Sie uns einen Leserbrief
(Veröffentlichung vorbehalten)


Cover-Foto © Sven Creutzmann

Joo Kraus
Sueño

Joo Kraus - Trompete, Pfeifen
Ralf Schmid - Flügel, Celesta
Rogelio Napoles - Nylon Gitarre
Nicolás Sirgado - E-Bass
Fabian Sirgado - Bongos, Percussion
Emilio del Monte  -  Timbales, Perc.
Emilio del Monte jun. - Congas, Perc.
sowie
Kristiina Tuomi - Gesang (1, 3, 6, 7, 8)
Luis Frank - Gesang (5)
Chatschatur Kanajan - Violine
Dirk Beiße - Cello
Tilman Ehrhorn - Flöte, Altflöte

Produziert von Ralf Schmid und Joo Kraus

© 2008 edel Records

Titel:
1. Same Thing
2. Estate
3. Summer Rain
4. Santadi
5. Lobo
6. The First Day Without You On My Mind
7. Free Fall
8. My Home
9. Sueño
10. Joolero

Gesamtzeit:  49:36

Weitere Informationen unter:

www.jookraus.de
www.edel.com






Da capo al Fine

Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum

© 2008 - Online Musik Magazin
http://www.omm.de
E-Mail: cds@omm.de

- Fine -