Zur OMM-Homepage Zur OMM-Homepage CDs
Jazz etc.
Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum



Jochen Feucht Quartett
Open Time

Zwischen Abend und Nacht mit einem wundervollen Hauch von Desmond

Von Frank Becker

Er spielt zwar nicht das Altsaxophon, doch immer wieder erinnert Jochen Feucht auf seinem neuen Album "Open Time", besonders bei "Warm Jazz", an den großen Paul Desmond und dessen sensiblen Umgang mit dem Blättchen. Nach etwas unruhigem Start mit dem Titelstück in das von Jochen Feucht sensibel komponierte und konzipierte sehr runde Album entwickelt sich eine wunderbar sanfte Welt von Klängen, zu der nicht zuletzt der virtuose Pianist Olaf Polziehn wesentlich beiträgt. Aber auch der Cellistin Stephanie De Secondi als Gast in "Zwischen Abend und Nacht", "Mimas/Orange" und "Trio in D" ist ein schöner Teil daran zu verdanken, daß ein Traumerlebnis aus der Musik geworden ist. Bassist Christian Ramond und Drummer Alan Jones beweisen sich als dezente Sidemen von Format. Der einzige fremde Titel "Tabarka" (Keith Jarrett) fügt sich warm in den musikalischen Kontext.

"Open Time" ist ein Album zum Genießen, das hört man nicht mal eben so nebenbei "weg". Jochen Feucht hat damit ein Stück Musik mit einprägsamem Sound geschrieben und arrangiert, das sicher nicht in die Schublade "anhören - weglegen" wandert, sondern den Rang eines Standards in den Regalen  von Jazzfreunden und in den Plattenarchiven von Rundfunkredaktionen einnehmen könnte. Verdient hätte es diese bevorzugte Behandlung allemal. Hier jedenfalls wird es griffbereit bleiben, um immer mal wieder eine Abend- oder Nachtstunde zu vergolden.



    



Ihre Meinung
Schreiben Sie uns einen Leserbrief
(Veröffentlichung vorbehalten)



Jochen Feucht Quartett
Open Time

Jochen Feucht  -  soprano saxophone & bassetthorn
Olaf Polziehn  -  piano   
Christian Ramond  -  bass
Alan Jones  -  drums
Stephanie De Secondi  -  cello

Produced by Harald Rehmann/Jochen Feucht

© + (P) 2006 Jazz4ever Records

Track List:
1. Open Time   3:45
2. NB.   6:00
3. Warm Jazz   8:01
4. Zwischen Abend und Nacht   4:35
5. Mimas/Orange   5:40
6. Siju   6:38
7. Januar   7:13
8. La Fine del Segno   8:17
9. Tabarka   3:36
10. Trio in D   6:44
11. Part of Me   5:53

Total Time:  1:07:08


Weitere Informationen unter:
www.jazz4ever.de
www.jochen-feucht.de




Da capo al Fine

Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum

© 2006 - Online Musik Magazin
http://www.omm.de
E-Mail: cds@omm.de

- Fine -