Zur OMM-Homepage Zur OMM-Homepage CDs
Jazz etc.
Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum



Jazz that´s Soulfully Blue
(Sampler)

Relaxtes Hörvergnügen für die Blue Hour

Von Frank Becker

Sampler haben den Vorteil, im Wesentlichen zur Entspannung zu dienen, ohne zwangsläufig die Aufmerksamkeit des Hörers fesseln zu müssen. Man legt einen Sampler ein, um eine Unterhaltung zu unterlegen, einem gemütlichen Abend einen angemessenen musikalischen Hintergrund zu geben, die Autofahrt entspannt zu gestalten oder sich bei der Arbeit eine schöne Kulisse zu schaffen. Jazz-Sampler haben zudem den Vorzug, eine meist interessante, oft thematisch gebundene Zusammenstellung zu präsentieren, die neugierig auf andere Produkte des Anbieters macht.

So auch "Jazz that´s Soulfully Blue" von HighNote, ein Album, das zehn jüngere Releases dieses mit viel Energie und erstklassigem Personal in die Jazz-Charts drängenden Labels aus New York vorstellt. Die Empfehlungen, die "Jazz that´s Soulfully Blue" gibt, verdienen Beachtung. Das geht vom butterweichen Opener "Blue And Sentimental" mit Teddy Edwards und Houston Person an den Tenorsaxophonen und "A Tear In My Heart" mit Red Holloway am sanft behauchten Altsaxophon über den Gitarristen Bob DeVos, der auf der Neo-Bop-Spur von Wes Montgomery und Lee Ritenour im eleganten Zusammenspiel mit Charles Earland am Hamond B-3 für Wohlfühlmusik sorgt, bis zum unter die Haut gehenden Blues mit Houston Person am Tenosaxophon und Russell Malone an der Gitarre.

Auch bemerkenswerte Stimmen hat HighNote unter Vertrag - Etta Jones, Dakota Staton, Everett Greene und Della Griffin gehören gewiß zur Oberschicht amerikanischer Jazz-Vokalistinnen. Und auch für deren Begleitung verläßt sich das Label auf bewährte Leute: Drummer Kenny Washington, Pianist Norman Simmons, Bassist Ray Drummond, Houston Person, Drummer Grady Tate, Teddy Edwards und Russell Malone gehören neben anderen dazu. Das Ergebnis: hoher Standard durchweg, Anregung mal zehn - und in diesem Sampler-Fall relaxtes Hörvergnügen für die Blue Hour.  


    



Ihre Meinung
Schreiben Sie uns einen Leserbrief
(Veröffentlichung vorbehalten)



Jazz that´s Soulfully Blue
(Sampler)


© + (P) 2005 HighNote Records Inc.

Track List:

1. Teddy Edwards
    Blue And Sentimental   4:56
2. Red Holloway
    A Tear In My Heart   5:45
3. Etta Jones
    Save Your Love For Me   5:49
4. David "Fathead" Newman
    Chillin´    6:22
5. Dakota Staton
    Trav´lin´ Light   5:17
6. Ernie Andrews
    Don´t Touch Me   5:14
7. Bob DeVos
    You Don´t Know What Love Is   9:05
8. Everett Greene
    I´m Falling For You   4:56
9. Della Griffin
    Sunday   3:40
10. Houston Person
      At Last   6:59

Total Time:  58:39


Weitere Informationen unter:
www.jazzdepot.com




Da capo al Fine

Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum

© 2005 - Online Musik Magazin
http://www.omm.de
E-Mail: cds@omm.de

- Fine -