Zur OMM-Homepage Zur OMM-Homepage CDs
Jazz etc.
Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum



Engstfeld/Weiss-Quartett
Back to Ballads


So und nicht anders!

Von Frank Becker


Zugegeben, die Überschrift ist nicht neu. Doch sie trifft auf den Punkt, was ich beim Anhören (auch beim wiederholten) dieses großartigen Albums empfunden habe: so muß Jazz sein - und nicht anders. Das Engstfeld/Weiss-Quartett hat den musikalischen Nagel gefühlvoll auf den Kopf getroffen, was übrigens auch für die Covergestaltung mit dem genialen Foto von Anne Loos zutrifft. Mal abgesehen davon, daß mich akkurat dieses hochfeine Röhren-Autoradio jahrelang in meinen ersten zwei Autos mit perfektem Empfang und Klang begleitet hat, stehen sowohl das Foto als auch das Gerät selbst für höchste Qualität und Solidität.

Was auch für das Album "Back to Ballads" gilt. Der Titel ist Programm: elf sorgfältig aus dem unerschöpflichen Schatzkästlein des American Songbook, Film- Soundtracks und  Modern Jazz zusammengestellte Stücke fügen sich zu einer betörenden Einheit. Das Tenorsaxophon von Wolfgang Engstfeld schmeichelt, flüstert, träumt, haucht und betört beim Erzählen der traumschön interpretierten Balladen - die Band mit Peter Weiss am Schlagzeug, Christian Ramon am Kontrabaß und Hendrik Soll am Klavier, bewährt in vielen Formationen (u.a. im Wolfgang Schmidtke Quartett) zeigt souveräne internationale Klasse.

Wem nicht schon beim butterweichen Opener "Duke Ellington´s Sound Of Love" von Charles Mingus das Herz aufgeht, dem fehlt das entscheidende Gen. Aber ich setze darauf, daß die Leser unserer Jazz-Seite ohnehin das richtige Ohr dafür haben. Wer also eine Lieblings-Scheibe zum intensiven und perfekten Gemuß, zum träumerischen Lauschen und als ständigen Begleiter für Tag und Nacht sucht, wird hier am Ziel sein. Das Schlagzeug von Peter Weiss hat immer die richtige Temperatur, Hendrik Solls Klavier gibt dem von der Seele des Jazz erfüllten Tenorsax Engstfelds einen brillant perlenden Boden und Christian Ramond beweist einmal mehr seinen Rang als begehrter Sideman am Kontrabaß.

Selten hörte man Michel Legrands "You Must Believe In Spring", Johnny Mandels "Emily", Henry Mancinis Filmthema "Moon River", Alec Wilders "Moon And Sand" oder Duke Ellingtons "Prelude To A Kiss" mit soviel Gefühl und Seele wie hier. Derzeit mein Lieblingsalbum, zugleich schon jetzt das Album des Monats, und das bekommt natürlich unsere höchste Auszeichnung: den Musenkuß!



Ihre Meinung
Schreiben Sie uns einen Leserbrief
(Veröffentlichung vorbehalten)


Cover-Foto: Anne Loos

Engstfeld/Weiss Quartett
Back to Ballads

Wolfgang Engstfeld – Tenorsaxophon
Hendrik Soll - Klavier

Christian Ramond - Kontrabaß

Peter Weiss - Schlagzeug


(P) + © 2009 Engstfeld/Weiss Quartett

Titel:
1.
Duke Ellington´s Sound Of Love     5:40
2. I Loves You Porgy   7:49
3. Moon And Sand   5:13
4. The Peacocks   5:41
5. Emily   4:58
6. You Must Believe In Spring   4:24
7. Moon River   5:43
8. I´ve Grown Accustomed To Her Face   6:12
9. Prelude To A Kiss   6:10
10. I´m Through With Love   5:04
11.
Celeste   5:52

Gesamtzeit:  1:09:12

Weitere Informationen unter:
www.jazzsick.com

 




Da capo al Fine

Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum

© 2009 - Online Musik Magazin
http://www.omm.de
E-Mail: cds@omm.de

- Fine -