Zur OMM-Homepage Zur OMM-Homepage CDs
Jazz etc.
Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum



The Blue Note 7
Mosaic - A Celebration of Blue Note

Wie die Alten sungen...

Von Frank Becker

Von Art Blakey haben sie den Titel ihres Albums genommen, von den Größten der Blue Note Jazz-Geschichte die Stücke. Sieben US-Jazz-Musiker der Spitzenklasse haben sich zur exzellenten Gruppe "The Blue Note 7" und dem Tribut-Album "Mosaic: A Celebration of Blue Note" zusammengefunden. Nicholas Payton (*1973, Trompete), Steve Wilson (*1961, Alt-Saxophon, Flöte), RaviColtrane (*1965, Tenorsaxophon), Peter Bernstein *1967, Gitarre), Bill Charlap (*1966, Klavier), Peter Washington (*1964, Kontrabaß), Lewis Nash (*1958, Schlagzeug) sind ein jeder für sich in der US-Jazz-Szene und international bereits seit langem eine eigene Hausnummer. Es gibt praktisch auch zwischen allen der sieben musikalische Querverbindungen durch gemeinsame Lehrer, Bands, Konzerte und Schallplattenaufnahmen. Eine exquisitere "All Star Small Big Band" gibt es derzeit vermutlich nicht.

Gefeiert werden die 70 Jahre des Labels Blue Note, das im Dezember 1938 aus der Taufe gehoben wurde und das im Mai 1939 seinen ersten Verkaufsprospekt vorlegen konnte. Gefeiert wird ein Label, das als synonym mit der Geschichte des modernen Jazz zu betrachten ist. Blue Note ist Legende. Dem Rechnung zu tragen, hat das Septett Stücke von den Großen der Vergangenheit und Gegenwart eingespielt, welche die Geschichte von Blue Note mitgeschrieben haben: Cedar Walton ("Mosaic"
- Blue Note 1961 von der gleichnamigen LP), Joe Henderson ("Inner Urge" - Blue Note 1964 von der gleichnamigen LP), McCoy Tyner ("Search For Peace" - Blue Note 1967 von der LP "The Real McCoy"), Bobby Hutcherson ("Little B´s Poem" - Blue Note 1965 von "Blue Components"), Thelonious Monk ("Criss Cross" - Blue Note 1951, auf der CD "The Complete Blue Note Recordings), Herbie Hancock (Dolphin Dance" - Blue Note 1965 von "Maiden Voyage), Duke Pearson ("Idle Moments" - Blue Note 1963 von der Grant Green LP "Idle Moments") und Horace Silver ("The Outlaw" - Blue Note 1958 von der LP "Live at Newport `58").

In moderater Bescheidenheit haben die sieben auf eigene Stücke verzichtet, wiewohl ein jeder von Ihnen hätte ausreichend Material beitragen können. Das hörenswerte und ebenfalls sicher in die Annalen von Blue Note eingehende Album ist ein Dokument höchster Vollendung, das die Sprache des Jazz seiner vielleicht ertragreichsten Epoche authentisch in brillanter Perfektion und historischer Nähe transportiert. Die aufgenommenen Titel sind Meilensteine, ihre Interpretationen gefühlvoll unterkühlt von höchster Sensibilität und Delikatesse. Eine Tribut-Album, das seinen Titel wert ist: "Mosaic - A Celebration of Blue Note".


    



Ihre Meinung
Schreiben Sie uns einen Leserbrief
(Veröffentlichung vorbehalten)



The Blue Note 7
Mosaic: A Celebration of Blue Note

Nicholas Payton - Trompete
Steve Wilson - Alt-Saxophon, Flöte
Ravi Coltrane - Tenorsaxophon
Peter Bernstein - Gitarre
Bill Charlap - Klavier
Peter Washington - Kontrabaß
Lewis Nash - Schlagzeug

Produziert von Bill Charlap, Michael Cuscuna & Eli Wolf

(P) + © 2008 The Blue Note Label Group

Titel:
1. Mosaic   8:31
2. Inner Urge   7:36
3. Search For Peace   7:57
4. Little B´s Poem   6:27
5. Criss Cross   6:55
6. Dolphin Dance   7:07
7. Idle Moments   6:36
8. The Outlaw   6:30

Gesamtzeit:

Weitere Informationen unter:





Da capo al Fine

Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum

© 2009 - Online Musik Magazin
http://www.omm.de
E-Mail: cds@omm.de

- Fine -