Zur OMM-Homepage Zur OMM-Homepage CDs
Jazz etc.
Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum



Badi Assad
The Best of Badi

Das Beste könnte noch kommen...

Von Frank Becker

Sie ist jung, sieht hinreißend aus und spielt als vielfach ausgezeichnete Fingerstyle-Spezialistin die brasilianische akustische Gitarre, als ob sie schon einige Jahrzehnte Erfahrung darin habe. Die bereits jetzt reiche Discographie der Brasilianerin Badi Assad hat ihre Produzenten bei Chesky darauf gebracht, mit einem Querschnitt aus drei der Alben von 1994-1997 ("Solo", "Rhythms", "Echoes of Brazil") ein "Best Of..." vorzustellen, das all denen Geschmack auf ihre Musik machen soll und notabene kann, die Badi Assad bis dato nicht kannten.

Es gelingt wie oben erwähnt im Handstreich, den Namen zu verankern, spielt sie doch in einer Liga mit den ganz Großen wie Laurindo Almeida, Baden Powell, Luis Bonfa, Egberto Gismonti oder Joao Gilberto, deren Kompositionen sie auch zum Teil  in ihre Alben aufgenommen, hervorragend adaptiert und mit der ganzen Seele Brasiliens interpretiert hat. Die lupenreine Aufnahmetechnik von Bob Katz trägt das ihre zum Erfolg bei. Leider gibt das Beiblatt nur wenige Informationen über die drei "Väter" der Compilation preis. Immerhin erfährt man den Namen des genialen Bassisten David Finck, der gemeinsam mit Badi aus "Escado", dem 5. Titel von insgesamt 17, ein Stück zum Verlieben macht.

Zu Titeln von Brasilianern wie den oben genannten, dazu Badis Bruder Sergio Assad, Marco Pereira, Paulo Bellinati u.a. treten Stücke von Ralph Towner und Roland Dyens, einem der in Europa meistgespielten zeitgenössischen Komponisten und Virtuosen. Die Mischung stimmt, das Album macht Freude von der ersten bis zur letzten Minute. Weil Badi Assad noch jung ist, kann man getrost annehmen, daß diesem "Best of..." durchaus noch weiteres Gutes oder gar Besseres folgen wird. Und wenn die CD durch ist, als Sahnehäubchen schnell noch mal "Escado".....


    



Ihre Meinung
Schreiben Sie uns einen Leserbrief
(Veröffentlichung vorbehalten)



Badi Assad
The Best Of Badi

Badi Assad  -  guitar, vocals
Cyro Baptista  -  percussion
David Finck  -  double bass

Produced by David Chesky

© + (P) 2006 Chesky Records, Inc.

Track List:
1. Sem Titulo   2:08
2. Num Pagode Em Planaltina   4:42
3. Bate-Coxa   2:34
4. Tamoimoe   4:41
5. Escado   4:15
6. A Bela e a Fera   4:11
7. Emotiva No. 1   3:01
8. Bachianinha No. 1   3:22
9. Rhythms   2:18
10. Fuoco (Libra Sonatine)   3:39
11. Valseana   2:34
12. Pulo Do Gato   5:00
13. O Choro De Juliana   3:01
14. Batucada (Nos e o Rio)   3:10
15. When The Fire Burns Low   3:45
16. A Primeira Vista   3:08
17. Carta a L´ Exili   2:11


Total Time:  57:39


Weitere Informationen unter:
www.chesky.com
www.badiassad.com




Da capo al Fine

Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum

© 2006 - Online Musik Magazin
http://www.omm.de
E-Mail: cds@omm.de

- Fine -