Zur OMM-Homepage Zur OMM-Homepage CDs
  und sonst
Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum



Klaus Hoffmann
Von dieser Welt

Warum leben wir nur in Gedanken?

Von Frank Becker

"Warum leben wir nur in Gedanken - warum lieben wir nichts mehr?" Wenn Klaus Hoffmann singt,  stellt er Fragen. Auch jetzt wieder, mit den Texten seines neuen Albums "Von dieser Welt". Ein Melancholiker, Zweifler und  Liebender war er auch schon als junger Mann, der von der Insel Berlin in die Welt ging und wieder dorthin zurückkehrte. Sein Lebensroman "Afghana" sei hier ausdrücklich empfohlen. "Die Straßen von Berlin" heißt der letzte Titel der neuen CD - eine Liebeserklärung an seine Stadt. Seit 30 Jahren steht der konsequent deutschsprachige Sänger auf der Bühne, seit 30 Jahren ist sein Staunen, sein Wundern und sein Träumen eine Einladung mitzugehen.

Klaus Hoffmann singt  von den kleinen Dingen und den großen Gefühlen. Er ist sich in Musik, Text und Vortrag treu geblieben - vielleicht ein wenig grüblerischer hier und da und ein bißchen weniger kämpferisch. Sein Label heißt "stille-music", und da steckt schon eine Menge im Namen.  Er legt  die Schwerter aus der Hand  und erzählt mit tiefer Melancholie und der Sehnsucht nach dem Gestern etwas von sich ("Ich liebte"), er beschwört die Musik, die sein Leben begleitet: "Wenn die Musik nicht wär, wär mein Herz wie ein geräumtes Haus (...) - erfänd ich uns, du glaubst es kaum, einfach einen neuen Traum". "Daß ich dich lieb, darf keiner wissen..." ist eins der traurigsten und schönsten Liebeslieder seit langem. Gäbe es auf diesem Album nicht Sätze wie "...komm, steh auf, ein neuer Tag beginnt" ("Gib nicht auf"), man könnte glatt schwermütig werden.

Doch er erfindet mit seinen Liedern von Kindern und Erinnerungen, von Liebe, dem Vogel der singt, den Mauern, die ihn einst bedrängt haben, dem Film des Lebens und immer wieder von der Hoffnung neue Träume. Die Lieder kann man mitlesen, denn dieser CD zum allein hören ist ein hübsches Booklet mit allen Texten beigelegt. Die Fotos darin zeigen einen nachdenklichen Mann, der vom Leben viel gesehen hat, über dessen ernstes Gesicht ein vorsichtiges Lächeln mit dunkler Tiefe der Augen huscht.       



Ihre Meinung
Schreiben Sie uns einen Leserbrief
(Veröffentlichung vorbehalten)



Klaus Hoffmann
Von dieser Welt

Klaus Hoffmann   Gesang, Gitarre
Hawo Bleich   Klavier, Keyboards, Arr.
Michael Brandt   Gitarre
Peter Keiser   Bass
Stephan Genze   Schlagzeug
Till Brönner   Flügelhorn, Trompete


Produziert von Klaus Hoffmann und
stille-music

© + (P) 2005  stille-music 016-2
INDIGO CD 5824-2

Titel-Liste :
1. Warum   4:02
2. Ausserhalb der Gruft   3:08
3. Die Zeit, die vergeht   4:57
4. Dich einmal dick sehn   2:54
5. Ich liebte   3:44
6. Alle Kinder dieser Erde   3:31
7. Von dieser Welt
8. Sie wollen nicht weinen   3:24
9. Dass ich dich lieb   3:20
10. Gib nicht auf   3:30
11. Wenn die Musik nicht wär   3:29
12. Hejaho   4:49  
13. Die Strassen von Berlin   2:52

Gesamtzeit: 48:12


Weitere Informationen unter:
www.Klaus-Hoffmann.com
www.indigo.de




Da capo al Fine

Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum

© 2005 - Online Musik Magazin
http://www.omm.de
E-Mail: cds@omm.de

- Fine -