Zur OMM-Homepage Zur OMM-Homepage CDs
  und sonst
Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum



Franz Grothe zum 100.

In der Nacht ist der Mensch nicht gern alleine...

Von Frank Becker

Unvergeßliche Schlager und Melodien aus der großen Zeit des Tonfilms sind mit dem Namen Franz Grothes (1908-1982) verbunden, dessen Werk nicht nur von der Franz Grothe-Stiftung gepflegt wird. Das rührige Label dou-phon-records des
Berliner Produzenten Alfred Wagner bringt aktuell zum 100. Geburtstag des liebenswerten und beliebten Komponisten ein Album auf den Markt, das mit 23 hinreißenden, zum Teil raren, sogar unveröffentlichten Aufnahmen aus 24 Jahren ein klangvolles Portrait Grothes zeichnet.

Die Interpretenliste läßt praktisch keinen Star der großen Produktionen von Ufa, Berolina, NDF, Bavaria, T.-K.-Film u.v.a. und den damals bedeutenden Plattenlabels Odeon, Electrola, Decca, Gloria etc. aus. Zarah Leander eröffnet den Reigen mit einer seltenen Divina-Werbeschallplatte und einem Medley aus den Liedern "Wart´ nicht auf die große Liebe/Ich kenn´ den Jimmy aus Havanna/Wenn die wilden Rosen blüh´n". Ein echter Fund. Georg Thomalla singt aus dem Film "Fanfaren der Ehe", einer Erfolgs-Fortsetzung der Komödie "Fanfaren der Liebe" "Du kennst mein Herz noch lange nicht". Es ist eine verzaubernde, zauberhafte Zeitreise, auf der uns mit 70 Minuten tontechnisch vorzüglich aufbereiteter Originalaufnahmen neben vielen anderen Kary Barnet, Elfie Mayerhofer, Lizzi Waldmüller, Lilian Harvey, Paul Hörbiger, Liane Haidt, Margo Lion, Ernst Busch und Trude Lieske begleiten.

Eine bislang unveröffentlichte Aufnahme der schönen Norwegerin und Ehefrau Franz Grothes Kirsten Heiberg (1907-1976) aus dem Jahr 1943 und dem Film "Die Frau meiner Träume" ist "In der Nacht ist der Mensch nicht gern alleine". Sie hatte nach ihrer Scheidung von Grothe und der Rückkehr  in ihrer Heimat
1951 ähnliche Probleme wie Zarah Leander in Schweden. Herrliche Walzer schrieb Grothe für Lizzy Waldmüller und Elfie Mayerhofer, und Johannes Heesters schrieb er den Evergreen "Jede Frau hat ein süßes Geheimnis" quasi auf die charmanten Stimmbänder.  Ebenfalls bisher unveröffentlicht ist die Aufnahme "Einen Walzer für dich und für mich" aus dem Ufa-Film "Frauen sind doch bessere Diplomaten" (1939) mit Marika Rökk - Michael Jary leitet Chor und Orchester.

Greta Kellers "Kleine Melodie" mit Peter Kreuder aus dem1936 gehört zu den Juwelen dieses liebevoll zusammengestellten Albums. Mit viel Seele und schluchzender Violine singt Margo Lion die Knüttelverse von Robert Gilbert in "Du sollst es leise sagen" aus dem Film "..und wer küßt mich?". Otto Dobrindt leitet das Odeon-Künstler-Orchester. Ein echter Klassiker ist "Wieder wird es Frühling" mit Leo Monosson und dem Orchester Dajos Béla (1931) und das folgende "Alles für euch, schöne Frau´n" (1930) mit Alfred Braun und ebenfalls Dajos Béla könnte als Motto über Franz Grothes Lebenswerk stehen. Die früheste für die Jubel-CD ausgewählte Aufnahme ist ein Tango, abermals mit Dajos Béla und Fritz Rotter als Refrain-Sänger vom Mai 1929. Da schwingt schon ein wenig Wehmut mit.

Ein ausfühliches Booklet mit einem Text von Raoul Konezni und vielen seltenen Fotos und Abbildungen von Plakaten, Plattenhüllen und Liederheften begleitet die köstliche Sammlung.

Dajos Béla und andere populäre Tanzorchester der "Goldenen 20er", aus der vor Leben sprühenden Berliner Zeit von 1924-1933 präsentiert duo-phon auf dem aktuellen Album "Echte Berliner Nächte" der Reihe "Tanzmusik vergangener Jahre" (Rudolf Nelson 130 Jahre), das jetzt ebenfalls zu haben ist. Dazu später an dieser Stelle mehr.





Ihre Meinung
Schreiben Sie uns einen Leserbrief
(Veröffentlichung vorbehalten)

und-wieder-sprach-der-rodenstein

Franz Grothe - 100 Jahre
Ein Komponistenportrait in historischen Aufnahmen 1929-1953

Produziert von Alfred Wagner

(P) + © 2008 duophon -  Edition Berliner Musenkinder

Titel:
 1.   Wart' nicht auf die große Liebe / Ich kenn' den Jimmy aus Havanna / Wenn die wilden Rosen blüh'n 3:27 - Zarah Leander
2.  Du kennst mein Herz noch lange nicht 2:50 - Georg Thomalla
3.  Warum fuhr Columbus nach Amerika? 2:22 - Kary Barnet
4. In der Nacht ist der Mensch nicht gern alleine 3:34 - Kirsten Heiberg - unveröffentlichte Aufnahme
5.  Zärtliche Walzermusik 3:26 - Lizzi Waldmüller
6.  Du und ich und der Sonnenschein 3:44 - Elfi Mayerhofer
7.  Einen Walzer für dich und für mich 2:49 - Marika Rökk - unveröffentlichte Aufnahme
8.  Das Leben ist so schön! 2:28 - Lilian Harvey
9.  Jede Frau hat ein süßes Geheimnis 3:17 - Johannes Heesters
10.  Kleine Melodie 2:54 - Greta Keller
11.  Ich bin heut' so froh 2:41 - Marta Eggerth
12.  Das macht die Liebe! 3:07 - Paul Hörbiger
13. Ich liebe dich und kenn' dich nicht 3:22 - Magda Schneider & Willi Forst 14.  Auch ich träum' so gerne von Liebe 3:15 - Liane Haid
15. Lachst du mich auch aus, mein Schatz? (Lach-Duett) 2:23 - Olly Gebauer & Otto Wallburg
16.  Du sollst es leise sagen 2:51 - Margo Lion
17.  Einmal, einmal hab' ich an dich so geglaubt 3:18 - Walther Ludwig
18.  Nur auf die Minute kommt es immer an 2:51 - Ernst Busch
19.  Wieder wird es Frühling 3:09 - Leo Monosson & The Four Admirals
20.  Alles für Euch, schöne Frau'n 2:29 - Alfred Braun
21. Es gab nur eine, die ich geliebt hab' 2:24 - Serge Abranovic
22. Wenn die Violine spielt 3:00 - Trude Lieske
23. Hast du schon einmal von mir geträumt? 3:11 - Fritz Rotter

Gesamtzeit:  1:09:47

Weitere Informationen unter:
www.duo-phon-records.de
www.franzgrothe-stiftung.de




Da capo al Fine

Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum

© 2008 - Online Musik Magazin
http://www.omm.de
E-Mail: cds@omm.de

- Fine -